Icon zum Wiederverschließen des Suchfeldes
Lupen-Symbol

Berlin ist ab 2021 keine Modestadt mehr

 

Berlin muss mit einem bitteren Verlust umgehen: die Fashion Week zieht ab 2021 nach Frankfurt. Erfahre hier alle Hintergründe.

Berlin muss mit einem bitteren Verlust umgehen: die Fashion Week zieht ab 2021 nach Frankfurt. Erfahre hier alle Hintergründe.

Schock für Berlin: Fashion Week zieht 2021 nach Frankfurt am Main

Seit 2007 findet in Berlin eines der größten Modespektakel Deutschlands statt. Neben Paris, New York, Mailand und anderen großen Modestädten war auch Berlin Austragungsort für die Fashion Week. Nun hat der Veranstalter des Modeevents bekannt gegeben, dass die Mercedes Benz Fashion Week Berlin ab 2021 in Frankfurt am Main ausgetragen wird. In der Finanzstadt soll nun auch die Fashionindustrie ein neues Zuhause finden und Frankfurt zur neuen Modestadt machen.

Mehr als 1000 Marken und Designer*innen gehen Berlin verloren 

In Berlin fand die MB Fashion Week zwei Mal im Jahr statt und bot mehr als 1.000 Marken und Designer*innen die Möglichkeit, ihre aktuellen Kollektionen für den Sommer und Winter zu präsentieren. Neben etablierten Designer*innen, Modehäusern und Labels wie Wolfgang Joop, Danny Reinke und Marc Cain eroberten auch viele Jungdesigner*innen die Laufstege der Berliner Fashion Week. Kaviar Gauche, Esther Perbandt, Lala Berlin und Anne Gorke sind nur einige Talente, die durch die Fashion Week in Berlin internationale Bekanntheit erreicht haben.

Die MB Fashion Week spielte mit einer jährlichen Besucherzahl von ca. 70.000 Menschen viel Geld in die Berliner Kassen ein. Hinzukommende Einnahmen für Übernachtungen, Verpflegungen und andere Dienstleistungen brachten der Berliner Senatsverwaltung nochmals 240 Millionen Euro ein. Das alles fällt nun mit dem Umzug nach Frankfurt weg und trifft Berlin finanziell wie auch kulturell schwer.

Gründe für den Umzug nach Frankfurt

Doch warum zieht das beliebte Modeevent ab 2021 von Berlin nach Frankfurt? Zum einen kooperieren Premium Exhibition und Neonyt ab dem Folgejahr mit der Messe Frankfurt. Die Veranstalter*innen wollen von der Internationalität der Stadt Frankfurt profitieren, die der große Flughafen und die Zentralität der Messe bieten. Gleichzeitig sollen neue Konzepte für die Fashion Week verwirklicht werden. Zum Beispiel besteht der Plan darin, Damen- und Herrenkollektionen zum ersten Mal zeitgleich zu präsentiert.

Der Umzug nach Frankfurt soll auch das Image der Stadt verbessern und den Fokus in Zukunft nicht nur auf Finanzen, sondern auch international auf Fashion und Kreativität richten. Die Berliner Fashion Week hatte bereits in der Vergangenheit immer wieder mit Unstimmigkeiten und internen Problemen zu kämpfen. Im Laufe der Jahre hat Berlin immer mehr Designer*innen für seine Modemessen verloren und stand in einigen Konflikten mit den Veranstaltern*innen von Premium Exhibition und Neonyt. Diese Faktoren waren wohl einer der Gründe, warum die Berlin Fashion Week nun nach Frankfurt umziehen wird.

Reaktionen in Berlin

Berlin ließ die Nachricht nicht unkommentiert und auch einige Designer*innen protestieren gegen den Umzug der Fashion Week. In den sozialen Medien verlautete die Berliner Fashion Week, dass Berlin dennoch nicht ganz ohne Fashion Week auskommen müsse. Die Partner*innen Mercedes Benz und About You bleiben Berlin treu und wollen weiterhin ihre Shows in Berlin stattfinden lassen. Auch Designer*innen wie Michael Michalsky, Kilian Kerner, Marina Hoermanseder wollen ihre Kollektionen weiterhin in Berlin zeign. Essenz der Mode, Kreation und Präsentation passen laut Michalksy besser zu Berlin und sollten ihren Platz dort behalten.

Herausforderungen für Frankfurt

Obwohl der Umzug der Fashion Week für Frankfurt echte kulturelle und wirtschaftliche Chancen bietet, muss die Stadt für den Aufbau und Ausrichtung des Events in den nächsten drei Jahren mit Kosten im zweistelligen Millionenbereich rechnen. Der Umzug bedeutet einerseits die Schaffung neuer Räumlichkeiten und Unterkünfte. Andererseits wird wohl die viel größere Herausforderung sein, Frankfurt als neue Modestadt zu inszenieren und entsprechende Räume und Möglichkeiten für Kreative zu schaffen.

Wie genau die Fashion Week in Frankfurt ablaufen wird, ist bisher nicht bekannt und soll erst im Herbst 2020 veröffentlich werden. Aktuell sei eine Planung aufgrund der Corona-Pandemie noch nicht möglich. Seit dem Ausbruch des Covid19-Virus mussten sämtliche Messen und Moodeschauen abgesagt werden. Fakt ist, dass Mode nur ansprechen kann, wenn sie unmittelbar erlebbar ist. Das soll nun digital ermöglicht werden. Berlin muss sich indes mit dem Verlust des größten Modeevents Deutschlands abfinden. Bleibt zu hoffen, dass der Wegfall der MB Fashion Week zumindest zum Umdenken und einer neuen Wertschätzung der Modeszene verhilft.

Text: Lia Kruse und Sophia Hess


Das könnte dich auch interessieren:

... weitere Artikel

Get love letters

Erhalte die neusten News und Updates von COUTURISTA rund um die Themen Mode, Lifestyle und Gesellschaft

Briefumschlag-Symbol
nach oben zeigendes Pfeil-Symbol