Icon zum Wiederverschließen des Suchfeldes
Lupen-Symbol

Die Outfits unserer Lieblings-Charaktere aus Serien und Filmen

05.09.2020

Steal the look: Couturista zeigt dir die besten Looks aus unseren Lieblings-Serien und -Filmen!

Steal the look: Couturista zeigt dir die besten Looks aus unseren Lieblings-Serien und -Filmen!

Style-Steal: Die besten Outfits unserer 7 liebsten Charaktere aus Serien und Filmen

In Zeiten des Coronavirus, wenn der Alltag etwas ruhiger verläuft als sonst, haben wir besonders viel Zeit für Filme und Serien. Du kennst es bestimmt auch - Während du dich eigentlich nur unterhalten lassen möchtest, taucht plötzlich ein Outfit auf dem Bildschirm auf, dass dir einfach nicht mehr aus dem Kopf geht. Klar, die Looks dieser Figuren kommen aus der Hand eines ganzes Teams von Stylisti*innen und Kostüm-Designer*innen. Dennoch sind viele fiktionale Frauen im Laufe der Zeit zu wahren Mode-Ikonen geworden. Wir von Couturista stellen dir eine Auswahl unserer liebsten, weiblichen Charaktere vor, die uns modisch immer wieder inspirieren. Das Beste daran ist - Alle Artikel kannst du direkt über Couturista nachshoppen und bequem zu dir nach Hause liefern lassen.

Rachel Green aus „Friends“

Die erste Serien-Figur, deren Style wir von Couturista einfach lieben, ist Rachel Green aus „Friends“. Gespielt wird sie von der wunderschönen Jennifer Anniston. Rachel ist neben Monica, Phoebe, Joey, Chandler und Ross eine der Hauptfiguren. Seit ihrer Erstausstrahlung im Jahr 1994 sind die Alltagsgeschichten der sechs Friends absoluter Kult. Bis 2004 wurden zehn Staffeln mit insgesamt 236 Episoden gedreht. Wenn du in diesen ungewohnten Zeiten des Coronavirus etwas schauen möchtest, dass dich von deinen Sorgen ablenkt und einfach zum Lächeln bringt, ist „Friends“ genau das Richtige. Rachel ist die humorvolle und charismatische beste Freundin, die wohl jede*r gerne hätte. Von Zeit zu Zeit ist sie etwas tollpatschig und unentschlossen, was sie besonders sympathisch und nahbar macht.

Shoppe hier weitere Looks

Rachel sehnt sich in der Serie nach einer Karriere in der Fashion-Branche. Ihr Interesse für Mode zeigt sich auch in ihren vielfältigen Outfits, die keinen Trend der 90er und 2000er Jahre auslassen. So viele Folgen „Friends“ hat, so viele tolle Looks bekommen wir auch von Rachel zu sehen. Von Latzhosen, über Crop-Tops, Rollkragen-Shirts und Mom-Jeans bis zu Anzügen, Slip-Dresses und Miniröcken ist eigentlich alles dabei, was wir von Couturista lieben. Rachel ermuntert uns dazu, modisch öfter mal etwas neues auszuprobieren. Mit der richtigen Einstellung kannst du schließlich jedem Outfit deinen eigenen Charme verleihen. Probier es mal aus, mit dieser lässigen, Rachel-inspirierten Kombi aus hochgeschlossenem Crop-Top, weiter Jeans und bequemen Pantoletten.

„Ludo“ aus „Baby“

„Ludo“, gespielt von Alice Pagani, heißt eigentlich Ludovica und ist einer der Hauptfiguren aus der Netflix Serie „Baby“. Diese basiert auf wahren Begebenheiten und dreht sich um eine Gruppe italienischer Jugendliche, die im schönsten Viertel Roms aufwachsen, eine gute Schule besuchen und in hohe Kreise der Gesellschaft hineingeboren wurden. Ludo genießt jedoch keinen guten Ruf an ihrer Schule, da ein privates erotisches Video von der 16-Jährigen kursiert. Sie ist eine Außenseiterin, die sich weigert, sich in die gesellschaftlichen Normen einzureihen. Außerdem hat ihre alleinerziehende Mutter Geldprobleme und kann die Schulgebühren nicht mehr bezahlen. Ihr Vater weigert sich, seine Tochter finanziell zu unterstützen und auch sonst ist das Verhältnis der beiden angeschlagen. Auf der Suche nach ihrem eigene Platz in der Welt beginnt Ludo regelmäßig, in Clubs feiern zu gehen. Dabei freundet sie sich mit der braven, beliebten Chiara an und lässt sich von Clubbesitzer Saverio dazu überreden, sich für Geld mit fremden Männern zu treffen.

Shoppe hier weitere Looks

Im Laufe der zwei Staffeln werden Ludo und Chiara zu minderjährigen Prostituierten, was einige Probleme mit sich bringt. Während uns die Geschichte über das Doppelleben der Mädchen fesselt, inspiriert uns ebenso ihr Kleidungsstil. Ludo fällt schon bei ihrem ersten Erscheinen auf dem Bildschirm durch ihren charakteristischen Haarschnitt auf. Sie möchte nicht so sein, wie die Masse der anderen Mädchen und vor allem nicht so werden wie ihre Mutter. Sie sehnt sich nach Unabhängigkeit und will ihre Individualität ausleben. Das reflektiert sich auch in ihren Outfits. Mit zunehmenden finanziellen Mitteln kauft sich die sonst eher rockige Ludo einige Designer-Stücke und macht sich gerne schick. Dennoch greift sie eher zu den unkonventionellen Teilen und verleiht diesen ihren eigenen edgy Touch. Sie erinnert uns daran, das Mode Ausdruck der Persönlichkeit sein kann.

Carrie Bradshaw aus „Sex and the City“

Kaum eine Serie prägte den Modegeschmack eines Jahrezehnts so sehr, wie „Sex and the City“. Carrie Bradshaw, gespielt von Sarah Jessica Parker, ist eine wahre Modeikone der 90er und frühen 2000er-Jahre. Die New Yorkerin arbeitet als Sexkolumnistin und erlebt mit ihren Freundinnen einige aufregende Geschichten rund um Dates, Freundschaft und das Leben in der Großstadt. „Sex and the City“ ist eine dieser Serien, die du dir immer wieder ansehen kannst, wenn dir nach unkomplizierte Unterhaltung ist, die dich von deinem Alltag ablenkt. Wer hat sich nicht schon einmal gewünscht, in einem tollen Desiger-Kleid auf ein Date mit Mr. Big zu gehen?

Shoppe hier weitere Looks

In sechs Staffeln und zwei Kinofilmen trug Carrie unzählige Outfits, die wir einfach nicht aus unserem Kopf bekommen. Ihr Tutu etwa, in dem sie im Intro der Serie zu sehen ist, ist längst Kult geworden. Allgemein reflektieren ihre Outfits oft die Situationen, in denen sich die Figur befindet. Nach einer Trennung kleidet sie sich eher dezent und wenn eine Party ansteht, erwarten die Zuschauer*innen einen extravaganten und außergewöhnlichen Look. Dabei ist der Vielfältigkeit keine Grenze gesetzt. Carrie trägt alles, vom kleinen schwarzen Crop-Top über ausladende Mäntel, Chanel-Kostüme und weite Hosen bis zum teuren Ballkleid. Sie erinnert uns daran, dass es oft besser ist, einfach das zu tragen, wonach wir uns fühlen, als uns stundenlang Gedanken über das perfekte Outfit zu machen.

Cher aus „Clueless“

Die Teenagerin Cher Horowitz ist die Protagonistin in „Clueless“, einer Kömodie aus dem Jahr 1995. Gespielt wird die 15-Jährige von Alicia Silverstone. Cher genießt ihr Leben als beliebtestes Mädchen der Beverly Hills High School und in dem riesigen Anwesen ihres Vaters, in dem sie von Angestellten bedient wird. Sie verkuppelt ihre Lehrer, verpasst ihrer neuen Mitschülerin ein Makeover und gibt das Geld ihres Vaters am liebsten für teure Klamotten aus. So sehr wir die gutherzige und naive Cher auch lmögen, ihren Style lieben wir noch mehr. Als „Clueless“ erschien, war der Film einer der ersten, bei dem die Outfits der Figuren so sehr im Mittelpunkt standen. Außerdem löste er eine Welle aus, die neue Trends in die Popkultur einbrachte.

Shoppe hier weitere Looks

Beschreiben kann man Chers Style als sexy High-Class-School-Girl. Einige der absoluten Must-Haves sind nach wie vor karierte Röcke, Kniestrümpfe und High Heels mit runder Spitze. Außerdem trägt Cher im Film oft Lagenlooks, wie Westen über langärmeligen Blusen und Cardigans und Blazer über Shirts. Auch vor bunten Farben hatte man in den 90ern keine Angst. In „Clueless“ tragen die Schülerinnen alles von Rot bis Mintgrün. Das berühmteste Outfit der Protagonistin ist mit Sicherheit die Kombination aus passendem gelb-karierten Rock und Blazer, welche sie zu Beginn des Filmes an ihrem Hightech-Kleiderschrank auswählt. Wir von Couturista haben dir ein progressives Outfit in der Trendfarbe Pink zusammen gestellt. Hierbei setzen wir auf Overknee-Stiefel anstelle von Strümpfen und auf einen Cardigan anstatt einer Weste. 

Die Clique aus „Stranger Things“

„Stranger Things“ lässt die 80er Jahre wieder aufleben. Denn obwohl die Netflix-Serie erst 2016 erschien, spielt sie in den frühen 1980ern. In der behüteten Kleinstadt Hawkins taucht plötzlich ein Mädchen mit rasiertem Kopf und besonderen Fähigkeiten auf. Gleichzeitig passieren merkwürdige Dinge und Kinder verschwinden. Die Freundesgruppe um Mike, Dustin und Lucas, sowie deren ältere Geschwister Nancy, Jonathan und Steve werden in gefährliche Intrigen verwickelt. „Stranger Things“ ist die Art von Serie, die dich durch Spannung am Rand deines Sitzes hält. Gleichzeitig ist sie visuell sehr schön anzusehen und versetzt uns direkt in die 80er Jahre. Das liegt nicht zuletzt an dem tollen Kostüm-Design. Zwar sind viele der Protagonisten Kinder oder Jugendliche, trotzdem tragen sie inspirierende Outfits, von denen wir uns gerne etwas abgucken.

Shoppe hier weitere Looks

Mut zur Farbe ist eines der wichtigsten Gebote für 80’s-Fashion - gern auch mehrere Farben innerhalb eines Kleidungstücke oder eines Outfits. Besonders beliebt sind die Primärfarben Rot, Blau und Gelb. So trägt Dustin in der ersten Staffel eine Kombination aus gelben T-Shirt, blauer Jacke und rotem Cap. Auch vor auffälligen Mustern scheuen die Chraktere in „Stranger Things“ nicht zurück. In der dritten Staffel trägt Eleven einige bunt gemusterte Einteiler. Ihre Freundin Max ist die Queen der Mom-Jeansshorts. Die lockere und längere Version der Denim-Hotpants übernehmen wir nur zu gerne in unseren Sommer-Kleiderschrank. Doch auch Mom-Jeans in der langen Variante kommen in der Serie nicht zu kurz. Oft werden sie mit Sweatshirts oder Fliegerjacken zu einem Vintage-Look kombiniert, den wir von Couturista lieben.

Serena und Blair aus „Gossip Girl“

Unsere Lieblingsadresse für Klatsch und Tratsch über die High Society von New York? Ganz klar „Gossip Girl“. Die Serie hat einfach alles, was du für einen gemütlichen Mädelsabend auf dem Sofa brauchst - Drama, Großstadtleben, Freundschaft, heiße Boys und Girls und coole Styles. Protagonistin Serena van der Woodsen, gespielt von Blake Lively, ist eine reiche, junge Schönheit, die in dem teuersten Viertel New Yorks wohnt. Zu Beginn der Serie mit insgesamtsechs Staffeln kehrt sie aus einem Internat in die Stadt zurück und beschließt, ihre Vergangenheit als Partygirl und Drogenliebhaberin hinter sich zu lassen. Doch in den reichen Kreisen der Upper East Side lassen Probleme und Hinterhältigkeit nicht lange auf sich warten. Trotz ihrer wohlhabenden Familie und den Chancen, die Serena ohne viel Eigeninitiative erhält, ist sie eine verhältnismäßig bodenständige und vor allem liebenswürdige Person.

Shoppe hier weitere Looks

Die Serie erschien von 2007 bis 2012. Dementsprechend finden sich auch in Serenas Outfits viele Charakteristika der frühen 200er Mode. Hüfthosen, Blazer, Statementketten und der obligatorische Schulmädchen-Look mit Krawatte, Minirock und Kniestrümpfen. Overdressed ist für Serena kein Begriff. So geht sie im Designerkleid bummeln, hat keine Angst vor Pailletten und ist nur sehr selten in flachen Schuhen zu sehen. Dadurch inspiriert sie uns dazu, ein wenig mehr Glamour in unseren Alltag zu lassen. Schließlich brauchen wir keine Person und keinen Anlass um uns schick zu machen. Wir von Couturista zeigen dir ein sexy glamouröses Outfit, dass du tragen kannst, wo auch immer du willst.

Shoppe hier weitere Looks

Als Gegenstück zu Serena lieben wir von Couturista natürlich auch ihre beste Freundin Blair Waldorf. Der Charakter wird von Leighton Meester gespielt und ist in der Serie auch als „Queen B“ bekannt. Denn Blair lässt ihre Mitschüler*innen und Mitmenschen gerne nach ihren Regeln tanzen. Sie ist ebenso wohlhabend wie Serena, genießt dies aber deutlich sichtbarer. Blair liebt teures essen, teure Kleidung, vornehme Parties und hat ihr ganzes Leben bereits durchgeplant. Um ihre soziale Stellung an der High School nicht zu gefährden, verlässt Blair nur top gestylt das Haus. Dabei kleidet sie sich stets sehr feminin und manchmal etwas damenhafter, als man es bei ihrem jungen Alter erwarten würde. Aber eines muss man der „Gossip Girl“-Figur lassen - All ihre Outfits sind bis ins kleinste Detail durchdacht, welche sie mit größter Würde trägt. Ihr liebstes Accessoire ist der Haarreifen, der symbolisiert, dass sie aus gutem Hause kommt und sich keinen gesellschaftlichen Fauxpas erlaubt.

Maeve aus „Sex Education“

Maeve Wiley, gespielt von Emma Mackey, ist eine der Protagonistinnen in der Netflix-Serie „Sex Education“. Die Schülerin hat kein besonders gutes Verhältnis zu ihrer Familie und lebt alleine in einem Trailerpark. Oft fehlt ihr das Geld für die monatliche Miete und in der High School läuft es auch nicht so gut. Dann lernt sie den schüchternen Otis kennen, der zufällig der Sohn einer bekannten Sexualtherapeutin ist. Gemeinsam beginnen sie eine Sextherapie für ihre Mitschüler*innen, mit der Maeve ihr Portemonnaie füllen möchte. Doch schnell entwickelt sich aus der professionellen Partnerschaft zwischen Otis und ihr mehr.

Shoppe hier weitere Looks

Sex Education ist eine Serie, die viele, gesellschaftliche relevante Probleme junger Leute behandelt. Die mittellose Maeve trägt vor allem rockige Outfits. Sie ist stets in Lederjacke, Bikerboots und Shorts mit schwarzem Eyeliner, Hoop-Ohrringen und ihren wilden, pinken Haaren zu sehen. Von ihrem Umfeld wird sie, aufgrund ihrer privaten Situation, als schlechte Schülerin und klassisches Badgirl  gesehen, dem keine große Zukunft winkt. Tatsächlich ist Maeve aber sehr intelligent, liest viel und hat ein großes, schriftstellerisches Talent.

Autorin: Hanna Kunst


Das könnte dich auch interessieren:

... weitere Artikel

Get love letters

Erhalte die neusten News und Updates von COUTURISTA rund um die Themen Mode, Lifestyle und Gesellschaft

Briefumschlag-Symbol
nach oben zeigendes Pfeil-Symbol